TuS Montabaur: Die große Wundertüte der Rheinlandliga

Nach zehn Jahren kehrt der TuS Montabaur in die Rheinlandliga zurück. In 19 Spielen hielt die Elf von Trainer Sascha Baldus den Rheinlandliga-Absteiger VfB Linz auf Distanz und sicherte sich verdient den Titel in der Bezirksliga Ost. Die Kombinierten aus der Kreisstadt sind die große Unbekannte der Saison 2020/21, da der Großteil der Aktiven zum ersten Mal im Verbandsoberhaus aufläuft.


Erhalte alle relevanten News, Ergebnisse und Bilder zu deinem Team und der Rheinlandliga blitzaktuell auf dein Handy. Jetzt kostenlos anmelden!

Sechs Abgänge im Aufstiegssommer


Der namhafteste Abgang im Lager des TuS Montabaur ist Mittelfeldspieler Jung-Hun Kim (31). Der Regionalliga erfahrene Kim, der unter anderem bereits für die TuS Koblenz und die Spfr. Eisbachtal aktiv war, wird zukünftig für die SpVgg EGC Wirges auflaufen. Neben Kim verlassen mit Christian Stera (22, SG Elbert) und Keito Takahashi (21, Ziel unbekannt) zwei weitere Mittelfeldakteure den TuS. In die Bezirksliga Ost zieht es mit Jannis Meurer (24), Basel Almostafa (20) und Mario Denker (26) die Abgänge Nummer 4, 5 und 6. Abwehrmann Meurer schließt sich der SG Ahrbach an, Defensivspezialist Almostafa wechselt zur SpVgg EGC Wirges und Offensivkraft Denker streit sich ab sofort das Trikot des TuS Niederahr über.


Routinier Jung-Hun Kim spielt ab sofort für die SpVgg EGC Wirges (Foto: Dieter Petters)


Ein ruhiger Transfersommer


Bislang hielt sich der TuS auf Seiten der Neuzugänge zurück und verpflichtete erst zwei neue Spieler. Von der SG Horressen (Kreisliga A) wechselt der zentrale Mittelfeldspieler Sascha Schulz zum Team der Brüder Sascha und Alexander Baldus. Mit Steffen Klöckner (25) konnten die Rheinlandliga-Neulinge zudem einen erfahrenen Mann für das defensive Mittelfeld gewinnen, der 45 Oberliga- und 113 Rheinlandliga-Einsätz für die TuS Koblenz ll und die SpVgg EGC Wirges vorweisen kann. Es ist zu erwarten, dass die sportliche Leitung den Transfermarkt weiter sondiert und bei entsprechenden Angeboten nochmals aktiv wird.


Neuzugang mit hochklassiger Erfahrung: Steffen Klöckner kommt aus Wirges zum TuS (Foto: SpVgg EGC Wirges)


Ein junges Team mit viel Qualität


Das Team ist gespickt mit jungen Talenten wie Tobias Schnabel (22), Eric Gelhard (21) oder Dominik Bischoff (20), welche die ausgezeichnete Nachwuchsschmiede der TuS Koblenz durchliefen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf Berkan Yavuz (22), der nach seinem Wechsel von der TuS Rot-Weiß Koblenz im Sommer 2019 mit 21 Ligatoren für Furore sorgte.


Auf dem Platz werden der bei der TuS Koblenz und Manchester City ausgebildete Torhüter Luca Beck (26) sowie Kapitän und Mittelstürmer Maximilian Acquah (27) Führungsrollen übernehmen. Des Weiteren wird vor allem Mittelfeldmann Marko Zelenika (33) gefragt sein, der bereits in der ersten kroatischen Liga und der UEFA-Cup Qualifikation auflief. Gemeinsam mit Zelenika könnte Neuzugang Steffen Klöckner (25) ein kongeniales Mittelfeld-Duo bilden.


Mit dem TuS Montabaur erwartet die Rheinlandliga eine brandgefährliche Mannschaft, die für viel Furore sorgen kann.


Der Rheinlandliga-Kader des TuS Montabaur in der Saison 2020/21


Die Neuzugänge im Überblick

  1. Sascha Schulz - SG Horressen (Kreisliga A) - Mittelfeld

  2. Steffen Klöckner (25) - SpVgg EGC Wirges (Bezirksliga Ost) - Mittelfeld


Die Abgänge im Überblick

  1. Jannis Meurer (24) - SG Ahrbach (Bezirksliga Ost) - Abwehr

  2. Basel Almostafa (20) - SpVgg EGC Wirges (Bezirksliga Ost) - Abwehr

  3. Christian Stera (22) - SG Elbert (Kreisliga B) - Mittelfeld

  4. Jung-Hun Kim (31) - SpVgg EGC Wirges (Bezirksliga Ost) - Mittelfeld

  5. Keito Takahashi (21) - Ziel unbekannt - Mittelfeld

  6. Mario Denker (26) - TuS Niederahr (Bezirksliga Ost) - Offensive


Erhalte alle relevanten News, Ergebnisse und Bilder zu deinem Team und der Rheinlandliga blitzaktuell auf dein Handy. Jetzt kostenlos anmelden!


#regiorheinland #rheinlandliga #tusmontabaur