Langsam wird's ernst: Der 8. Rheinlandliga-Spieltag

Kaum ist der Saisonstart absolviert, gehen die 18 Rheinlandligisten bereits in das 2. Viertel der Spielzeit 2020/21. An der Spitze kristallisiert sich ein Dreikampf zwischen Hochwald, Andernach und Mendig heraus. Im Tabellenkeller geraten die Teams aus Windhagen, Neitersen und Ellscheid inzwischen in Abstiegsangst. Alles zum 8. Spieltag findet ihr hier👇

Kann die SG 99 den 2. Tabellenplatz festigen?


Selbstbewusste Töne hörte man nach dem starken 2:0-Derbysieg und dem Sprung auf Tabellenplatz 2 unter der Woche aus Andernach. "Die Stimmung ist gut. Wir sind ein eingeschworener Haufen und aktuell läuft es einfach. Wir wollen aber weiter dran bleiben und natürlich unsere überragende Heimbilanz weiter ausbauen", so SG 99-Coach Kim Kossmann (Quelle: Rhein-Zeitung). Sein Team ist mit 13 Punkten aus den letzten 5 Partien die formstärkste Mannschaft der Rheinlandliga. Auf der anderen Seite plagen TuS-Trainer Sven Baldus arge Personalsorgen, da zu den Verletzten auch noch Eric Gelhard gesperrt ausfällt. Die Remis-Könige auf Montabaur (4 Unentschieden) werden jedoch mit Sicherheit wieder alles in die Waagschale werfen, um den Bäckerjungen das Leben schwer zu machen.


Unser Tipp: Die SG 99 schwimmt weiter auf der Erfolgswelle und gewinnt knapp gegen den ersatzgeschwächten TuS.


Für alle Spielinfos (Vorberichte, Analysen & Co) einfach die Partie anklicken 👇

Malberg will sich unten absetzen


Vor der Saison hätte die SG Malberg den Auswärtspunkt beim Ahrweiler BC (1:1) mit Sicherheit ohne zu zögern unterschrieben. Nach dem bisherigen Saisonverlauf des Gegners und der gezeigten Leistung der SGM in Halbzeit 2 war für das Team an der Ahr sogar ein Auswärtssieg greifbar. Nun soll aus Malberger Sicht gegen den starken Aufsteiger aus Bitburg durch einen Dreier der Abstand zur Abstiegszone (4 Punkte) weiter ausgebaut werden. Für Bitburg lief es in der Liga zuletzt gar nicht rund. Vor der Absage am letzten Spieltag setze es eine krachende 0:4-Niederlage in Kirchberg. Das Team von FCB-Trainer Fabian Ewertz strebt in Malberg die Wiedergutmachung an, um nicht selber in untere Tabellenregionen abzurutschen.


Unser Tipp: Beide Kontrahenten liefern sich einen offenen Schlagabtausch, der mit einem Remis endet.


+++ Breaking-News: Das Spiel wurde aus Sicherheitsgründen abgesagt! +++


Du bist 1 Klick entfernt von ausführlichen Infos zum Spiel 👇

Bringt Mayen den Tabellenführer zum Schwanken?


Gegen Morbach platzte für den TuS Mayen endlich der festgezogene Knoten in der Rheinlandliga: Mit dem 2:0 fuhren die Mannen von Trainer Tobias Uhrmacher den 1. Saisonsieg ein. Nach dem folgenden 3:0-Pflichterfolg bei den SF Höhr-Grenzhausen im Rheinlandpokal empfangen die Vulkaneifeler nun den überraschenden Tabellenführer aus Hochwald. Die SGH präsentiert sich weiterhin hervorragend und konnte in den letzten 5 Ligapartien sage und schreibe 21 (!) Treffer erzielen (4,2 Tore pro Spiel). Für den TuS gilt es diese Hammer-Offensive um die Topstürmer Nils Hemmes (6 Tore) und Yannik Stein (4 Tore) mit allen Mitteln in Schach zu halten. Hochwald seinerseits möchte mit einem Sieg die Tabellenführung vor den Wochen der Wahrheit bestätigen - die folgenden 4 Spiele bestreitet die SGH allesamt gegen Teams aus den Top 6.


Unser Tipp: Es entwickelt sich eine torreiche Partie, in der Mayen das bessere Ende für sich behält.


Alles Wissenswerte inkl. Vorberichten, Analysen & Co. im Spiel-Feed 👇

Trier-Tarforst weiter auf dem Weg nach oben?


Nach einer kurzen Schwächephase befindet sich das Team des FSV Trier-Tarforst wieder im Aufschwung. Durch Siege in Morbach (3:0) und gegen Montabaur (3:2) verbesserte sich der FSV auf Tabellenrang 6 und bestätigt, warum viele Experten dem Team in diesem Jahr Großes zutrauen. Nichtsdestotrotz warnt Trainer Holger Lemke vor der kommenden Aufgabe gegen Wissen „Wir haben in der letzten Saison gleich zweimal gegen dieses Team verloren. Ein drittes Mal soll und darf nicht folgen. (...) Der VfB Wissen ist meiner Meinung nach ein sehr unangenehmer Gegner, den man keineswegs unterschätzen darf", so der junge Chefcoach (mehr dazu im Vorbericht des FSV). Der Kontrahent aus Wissen musste zuletzt einen Spielabbruch und eine kuriose 1:3-Niederlage in Metternich (3 Eigentore) hinnehmen. Durch einen Sieg in der Römerstadt hat das Team von Trainer Tommy Kahler jetzt die Chance, zum Gegner in der Tabelle aufzuschließen.


Unser Tipp: Wissen haut auswärts alles raus und gewinnt beim FSV.


Für Spielinfos (Vorberichte, Analysen & Co) einfach die Partie anklicken 👇

Zieht die SG dem FVM davon?


Nach dem grandiosen Saisonstart ist die SG Schneifel zuletzt wieder auf dem Boden der Realität gelandet. 1 Punkt aus den letzten 4 Ligapartien sorgten für das Abrutschen auf Tabellenrang 7. Gegen Morbach soll nun auf heimischen Geläuf die Trendwende eingeleitet werden. Der als Titelfavorit gestartete Gegner musste zuletzt auch 2 schmerzhafte Niederlagen gegen Trier-Tarforst (0:3) und in Mayen (0:2) einstecken und hinkt auf Tabellenplatz 8 den eigenen Erwartungen hinterher. Auffällig: Morbach spielt immer aufs Ganze und beendete noch keine einzige Partie mit einem Unentschieden. Die Partie muss aus Sicherheitsgründen ohne Zuschauer ausgetragen werden


Unser Tipp: Schneifel setzt sich vor heimischer Geisterkulisse gegen Morbach durch.


Du bist 1 Klick entfernt von ausführlichen Infos zum Spiel 👇

Ellscheid steht gegen Mendig unter Druck


Kay Gaiers Treffer in der letzten Minute der Nachspielzeit sorgte dafür, dass Ellscheid im Kellerduell gegen die SG Neitersen nicht noch tiefer in Abstiegsangst rutschte. Dennoch verpasste die SGE durch das späte 1:1 erneut den 1. Saisonsieg und rangiert auf einem bedrohlichen 16. Tabellenrang. Beim Auftritt am Sonntag wird es für das Team des Trainergespanns Haas/Häb nun unlängst schwerer. Die heimische SG Mendig konnte ihren Ruf als Spitzenteam des Verbandsoberhauses bislang vollends gerecht werden und bleibt trotz der 0:2-Niederlage gegen die SG 99 Andernach auf Tuchfühlung zur SG Hochwald (Tabellenplatz 3).


Unser Tipp: Mendig ist zu stark für Ellscheid und gewinnt das Heimspiel.


Alles Wissenswerte inkl. Vorberichten, Analysen & Co. im Spiel-Feed 👇

Der ABC will mit neuem Trainer in die Erfolgsspur


Nach der überraschenden Entlassung von Erfolgstrainer Jonny Susa bestätigte der Ahrweiler BC unter der Woche die permanente Beförderung von Julian Hilberath zum neuen Chef-Coach. Der ehemalige Stürmer muss in seinem 2. Spiel an der Seitenlinie nun zum heimstarken Aufsteiger aus Metternich reisen. "Das sind immer besondere Spiele in der Kaul. Das wird eine Herausforderung", meint Hilberath (Quelle: Rhein-Zeitung). Der FCM ist auf eigenem Platz noch ohne Punktverlust (2 Siege). Anpassungsschwierigkeiten an die neue Spielklasse zeigte das Team von Trainer Dominik Treis jedoch in der Ferne, sodass alle 4 Auswärtspartien verloren gingen. Während Ahrweiler im Duell mit dem alten Bezirksliga-Rivalen endlich in die obere Tabellenhälfte springen möchte (aktuell Platz 11), strebt die Germania die Rehabilitierung nach der herben 0:5-Klatsche in Hochwald an.


Unser Tipp: Beide Mannschaften schenken sich nichts und spielen Remis.


Für Spielinfos (Vorberichte, Analysen & Co) einfach die Partie anklicken 👇

Gelingt Kirchberg der 4. Sieg in Folge?


Der TuS Kirchberg ist eines der Teams der Stunde im Verbandsoberhaus. Nach Siegen im Pokal (4:6 n.E gegen die SG Vordereifel Müllenbach) und in der Liga (3:2 in Mehring, 4:0 gegen Bitburg) findet sich die Elf von Patrick Joerg auf dem 4. Tabellenrang wieder. Die gezeigten Leistungen sorgen für großen Respekt im Lager des kommenden Gegners aus Neitersen: "Das ist eine eingespielte Mannschaft, die sicherlich unter den ersten Fünf bleiben kann", gibt SGN-Coach Torsten Gerhardt im Interview mit der Rhein-Zeitung zu Protokoll. Gerhardt und seine junge Truppe befinden sich in der weniger erfreulichen Position auf einem Abstiegsrang (17.). Trotz ansprechender Leistungen fährt die unerfahrene Mannschaft bislang einfach zu wenig Punkte ein. In den letzten 3 Ligaspielen verlor man durch Last-Minute-Treffer ganze 5 Punkte.


Unser Tipp: Neitersen überrascht in Kirchberg und bringt endlich einen Sieg über die Zeit.


Du bist 1 Klick entfernt von ausführlichen Infos zum Spiel 👇

Gibt es den Restart für das Tabellenschlusslicht?


Für den SVW lief in dieser Saison noch gar nichts zusammen: Mit 0 Punkten und 2:18 Toren rangiert Windhagen auf dem letzten Tabellenplatz der Rheinlandliga. Durch Sicherheitsmaßnahmen wurde das Team zuletzt 2 Mal von Absagen der Partien gebremst. Abzuwarten bleibt, ob die Mannschaft von Uwe van Eckeren die Zwangspause genutzt hat, um die Köpfe frei zu bekommen. Die Gäste aus Mehring reisen ihrerseits mit der komfortablen Situation von 12 Punkten und Tabellenrang 5 zum Auswärtsspiel an. In der Fremde läuft es für Bernd Körfer und sein Team bislang hervorragend: Alle Auswärtsspiele konnten gewonnen werden. Aktuell sieht es danach aus, als ob die Partie ohne Zuschauer ausgetragen wird. „Wir haben noch nichts von einer Absage gehört und hoffen natürlich, dass wir am Wochenende spielen können. Ansonsten werden wir trainieren und unsere zweite Mannschaft unterstützen“, so Körfer gegenüber 11er-online.


Unser Tipp: Mehring gewinnt das 5. Auswärtsspiel in Folge!


Alles Wissenswerte inkl. Vorberichten, Analysen & Co. im Spiel-Feed 👇

Die Tabelle vor dem 8. Spieltag

Quelle: Fussball.de

#regiorheinland #rheinlandliga #spieltag8 #vorbericht