Kellerduell, Derby und Spitzenspiel: Der 9. Rheinlandliga-Spieltag

Am 9 Spieltag geht's richtig zur Sache: In der Rheinlandliga erwarten die Zuschauer brisante Partien! Sowohl im Tabellenkeller als auch an der Spitze duellieren sich direkte Rivalen um wichtige drei Punkte. Alles zum 9. Spieltag findet ihr hier👇

Bleibt die SGH weiterhin an der Spitze?


Enttäuscht zeigte sich SGH-Coach Fabian Mohsmann nach der ersten Saisonniederlage am vergangenen Spieltag. "Wir haben komplett das vermissen lassen, was uns die letzten Wochen getragen hat: Die mannschaftliche Geschlossenheit. Wir haben uns durch lange Bällen den Schneid abkaufen lassen", so der junge Cheftrainer nach dem 0:3 in Mayen (Quelle: FuPa/V.Anton). Am Samstagnachmittag erwartet seine Truppe nun der nächste schwere Prüfstein, wenn der FSV Trier-Tarforst in Hentern vorspielt. Die Gäste aus der Römerstadt legten zuletzt einen Zwischensprint in der Liga mit drei Siegen in Folge ein und rangieren auf einem starken 4. Tabellenplatz. Besonders brisant ist die Partie, da die beiden Teams vor gut zwei Wochen ein heißes Duell im Rheinlandpokal bestritten, das Hochwald in der Verlängerung mit 3:0 für sich entscheiden konnte.


Unser Tipp: Trier-Tarforst gelingt die Revanche fĂĽr die Pokalpleite. Der FSV gewinnt beim TabellenfĂĽhrer!


Für alle Spielinfos (Vorberichte, Analysen & Co) einfach die Partie anklicken 👇

Aufsteiger und Tabellennachbarn duellieren sich in Bitburg


Zuhause hui - auswärts pfui! „Wenn wir alle Heimspiele gewinnen, würden die Punkte zum Klassenverbleib auch reichen, wenn wir auswärts nichts holen", fasste Dominik Treis den aktuellen Trend seines FCMs nach dem 2:0-Sieg gegen den Ahrweiler BC zusammen. Die Germania aus Metternich zeigt in der Rheinlandliga zwei unterschiedliche Gesichter. Während das Team von Trainer Treis auf heimischen Geläuf eine makellose Bilanz von drei Siegen vorweist, lief in der Ferne bisher noch nichts zusammen (vier Niederlagen). Beim Mitaufsteiger aus Bitburg soll nun der erste Punktgewinn auf fremden Platz gelingen. Der FCB musste seinerseits zuletzt pausieren und bestritt das letzte Pflichtspiel am 7. Oktober im Rheinlandpokal (4:2-Erfolg beim SV Zeltingen-Rachtig). Die ambitionierte Elf von Trainer Fabian Ewertz hat mit einem Sieg die Chance an Metternich (8.) in der Tabelle vorbeizuziehen.


Unser Tipp: Bitburg zeigt sich unbeeindruckt von der 17-tägigen Zwangspause und siegt gegen den Mitaufsteiger.


Du bist 1 Klick entfernt von ausführlichen Infos zum Spiel 👇

Kehrt Mendig zurĂĽck in die Erfolgsspur?


Nach einem grandiosen Saisonstart mit 16 Punkten aus sechs Partien zog die SG Mendig zuletzt zwei Mal den Kürzeren. Besonders die Niederlage am vergangenen Spieltag gegen die bis dato sieglose SG Ellscheid tat SG-Coach Kodai Stalph "sehr weh", da sein Team "ein deutliches Chancenplus" verbuchte. Beim Auswärtsauftritt in Montabaur haben die Vulkaneifeler nun die Chance gegen einen angeschlagenen Gegner ihren Platz im Spitzentrio zu bestätigen. Montabaur musste den vielen Ausfällen Tribut zollen und hofft auf einige Rückkehrer im dünn besetzten Kader. Sollte der TuS in verstärkter Besetzung auflaufen, erwartet Mendig ein unangenehmer und kampfstarker Aufsteiger.


Unser Tipp: Montabaur erkämpft sich auf heimischen Platz ein Remis.


Alles Wissenswerte inkl. Vorberichten, Analysen & Co. im Spiel-Feed 👇

Lokalrivalen mit unterschiedlichen GefĂĽhlswelten


Sowohl der Ahrweiler BC als auch der TuS Mayen standen bei vielen Experten vor der Saison als absolute Titelfavoriten auf den Zetteln. Nach 9 Spieltagen finden sich der ABC (13.) und Mayen (6.) jedoch mit Abstand zur Tabellenspitze wieder. Während die Gäste aus Mayen zuletzt aber zu alter Stärke zurückfanden und gegen Morbach (2:0), Hochwald (3:0) und Wissen (2:1) überzeugten, erzielte der Trainerwechsel beim Ahrweiler Traditionsverein nicht den gewünschten Effekt. Neu-Trainer Julian Hilberath hofft ausgerechnet im brisanten Derby auf seinen ersten Sieg im dritten Spiel in der Hauptverantwortung.


Unser Tipp: Beide Mannschaften schenken sich nichts und liefern ein aufregendes Spiel, welches mit einem leistungsgerechten Unentschieden endet.


Für Spielinfos (Vorberichte, Analysen & Co) einfach die Partie anklicken 👇




Du bist 1 Klick entfernt von ausführlichen Infos zum Spiel 👇

Rettet sich die SGM gegen Mehring vor dem Abstiegsplatz?


Aus Sicherheitsgründen musste die SG Malberg am vergangenen Spieltag pausieren und geriet tatenlos durch die drei Siege der Tabellenkinder aus Ellscheid, Neitersen und Windhagen unter Zugzwang. Beim SV Mehring sollte mindestens ein Punkt für das Team von Volker Heun rausspringen, um nach Spieltag 9 nicht auf einem Abstiegsrang zu stehen. Der zuhause bisher punktlose SVM verlor zuletzt überraschend deutlich beim Schlusslicht SV Windhagen (1:4). Die erste Auswärtsniederlage der Moselaner dürfte Bernd Körfer jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Der sympathische neue Chefcoach sammelte mit 12 Punkten bereits gehörig Selbstvertrauen, sodass der Tabellen-5. als Favorit in die Partie geht.


Unser Tipp: Malberg ĂĽberrascht Mehring und bleibt nach dem Sieg auf einem Nicht-Abstiegsplatz.


Alles Wissenswerte inkl. Vorberichten, Analysen & Co. im Spiel-Feed 👇

Welches Team bestätigt den ersten Saisonsieg?


Die Kontrahenten aus Neitersen und Windhagen standen nach einer Durstrecke zu Saisonbeginn am 8. Spieltag bereits mit dem Rücken zur Wand. Durch Siege gegen Kirchberg (Neitersen gewann 4:3) und Mehring (Windhagen setzte sich mit 4:1 durch) sorgten beide Mannschaften für Optimus im jeweiligen Lager. "Ich hoffe, dass das jetzt der viel herbei gerufene "Brustlöser" war, und wir mit viel Selbstvertrauen in die nächsten Spiele gehen können", gab sich Neitersen-Coach Torsten Gerhardt nach dem Last-Minute-Treffer von Felix Arndt hoffnungsvoll (Quelle: SG Neitersen). Dem Sieger des Duells winkt der Anschluss an das untere Tabellenmittelfeld und viel Schwung für die anstehenden Aufgaben im November.


Unser Tipp: Neitersen nutzt den Schwung aus dem Kirchberg-Spiel besser und springt aus der Abschlusszone.


Für Spielinfos (Vorberichte, Analysen & Co) einfach die Partie anklicken 👇

Andernach schnuppert an der Tabellenspitze


„Wenn wir weiter so auftreten, sind wir schwer zu schlagen. Die Jungs haben das überragend gemacht und auch in der Höhe verdient gewonnen", sagte SG 99-Trainer Kim Kossmann nach der erneuten Gala im Heimspiel gegen den TuS Montabaur. Beim Auswärtsauftritt in Morbach möchte sein hungriges Team an die Leistung vom 6:0-Erfolg anknüpfen und hat mit einem Sieg durchaus gute Chancen, nach dem Spieltag auf Tabellenplatz 1 zu stehen. Auf dem Platz an der Sonne rangierte in den Vorjahren des Öfteren der Gastgeber aus Morbach, der nach dem 0:0 bei der SG Schneifel weiterhin im Tabellenmittelfeld (8.) festhängt.


Unser Tipp: Andernach ist aktuell nicht zu stoppen und gewinnt auch beim FVM.


Du bist 1 Klick entfernt von ausführlichen Infos zum Spiel 👇

Wem gelingt die Trendwende am Sonntag?


Beim Duell des Tabellen-11. aus Wissen und der auf Tabellenplatz 7 rangierenden SG Schneifel treffen zwei zuletzt kriselnde Teams aufeinander. Während beide Mannschaften gut in die Saison gestartet sind, konnten in den letzten vier Partien nur zwei (SG Schneifel) bzw. ein Punkt (VfB Wissen) verbucht werden. Für die Heimelf aus Wissen könnte zudem die Belastung der Englischen Woche zum Tragen kommen, da das Team am Mittwoch in Nachholspiel gegen den TuS Mayen (1:2-Niederlage) antreten musste. Kann der VfB bis zum Sonntag zu alter Stärke und erholten Beinen zurückfinden?


Unser Tipp: Die SG Schneifel präsentiert sich frischer und siegt beim VfB aus Wissen.


Alles Wissenswerte inkl. Vorberichten, Analysen & Co. im Spiel-Feed 👇

Die Tabelle vor dem 9. Spieltag

Quelle: Fussball.de

#regiorheinland #rheinlandliga #spieltag9 #vorbericht