Die Favoriten: Neue Machtverteilung im Aufstiegsrennen der Rheinlandliga

Die wohl ungewöhnlichste Saison der Rheinlandliga ging mit einem Paukenschag zu Ende. Mit der SG 2000 Mülheim-Kärlich, dem TSV Emmelshausen und dem FSV Salmrohr stiegen gleich drei (!) Mannschaften in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar auf. Der Aufstiegs-Jackpot für die Top-Teams des letzten Jahres schafft Platz für neue Favoriten im Kampf um die Meisterschaft 2020/21. Regio analysiert für euch die vermeintlichen Favoriten.



TuS Mayen: Die junge Generation greift an


Mit neuem Trainerteam und viel jugendlichem Elan geht es für den TuS Mayen in die anstehende Spielzeit. Chefcoach Tobias Uhrmacher (27) konnte Matthias Tutas (28) von der SG Vordereifel als spielenden Co-Trainer gewinnen. Zudem wurden mit Uwe Unterbörsch (30, SG 99 Andernach) und Steffen Schmitt (23, SG Vordereifel) zwei weitere gestandene Kräfte verpflichtet. Neben Ersatztorwart Maurice Ziegler (21, Ahrweiler BC) werden gleich sieben weitere hoffnungsvolle Talente aus der Jugend in den Kader aufgenommen. Auf der Seite der Abgänge fallen besonders die Mittelfeldspieler Noel Schlesinger (23, FV Engers) und Christopher Hallfell (26, DJK Kruft/Kretz) ins Gewicht. Unter dem Strich zählt der TuS Mayen 7 Abgänge und 10 neue Spieler.


Trainer Thorsten Haubst baut den SV Morbach seit vier Spielzeiten nachhaltig zum Spitzenteam auf (Bild: Ahrweiler BC)


SV Morbach: Überraschender Abgang des Kapitäns


Im Lager des 5. der Saison 2019/20 hat sich besonders auf struktureller Ebene einiges getan. Durch die Fusion mit dem Nachbarclub SV Monzelfeld erhofft sich der Verein die Lücke zum Reserveteam langfristig zu schließen. Prominentester Abgang ist Kapitän Heiko Weber (33), der sich dem FSV Trier-Tarforst angeschlossen hat. Zudem schmerzen die Abgänge von Routinier Jan Weber (30, FV Hunsrückhöhe Morbach ll) und Torjäger Florian Knöppel (27, SV Gonzenrath). Zudem verlassen Lukas Kaut (20, SG Wittlich) und Matthias Waehrisch (31, Spvgg. Hochwald) den Verein. Neu zum Team stoßen Przemyslaw Kudryk (26, SG Moseltal) und die A-Jugendlichen Marvin Vogt (19), Dominik Schell (19) sowie Lars Klassen (19).


SG Eintracht Mendig/Bell: Gelingt die Balance?


Mit attraktivem Offensivfußball wusste die Elf von Spielertrainer Kodai Stalph die Zuschauer regelmäßig zu begeistern. Bärenstarke 63 Tore standen zum Ablauf der Runde für die SG Eintracht Mendig/Bell zu Buche. Das dieser Spitzenwert nicht schon im letzten Spieljahr für mehr gereicht hat, lag an der Anfälligkeit der Defensivreihe, die 36 Gegentreffer zuließ. Die Baustelle im Abwehrverbund soll nun André Marx (30) schließen, der als sich als Königstransfer den Vulkanstädtern anschließt. Der ehemalige Kapitän der TuS Koblenz wechselt von Oberligist FC Karbach nach Mendig. Neben Verteidiger Pascal Zimmer (25, FC Alemannia Plaidt) sicherte sich die SG die Dienste von sieben weiteren U23-Talenten. Die Vulkaneifel verlassen mit Lars Bohm (28, Ahrweiler BC), Mustafa Madanoglu (22, SG 2000 Mülheim-Kärlich) und Björn Gilles (25, USA) drei wichtige Leistungsträger.



Das neu formierte Team des Ahrweiler BCs beim ersten Testspiel (Bild: Ahrweiler BC)


Ahrweiler BC: Angriff nach Umbruch?


Der Vorjahres-4. aus Ahrweiler verpasste im Endspurt der Saison nur knapp den Griff nach den Sternen. Erfolgscoach Jonny Susa hat im Sommer sein Team ordentlich nachgerüstet und die Abgänge von Torjäger Almir Porca (23, TuS Koblenz), Abwehrchef Marco Liersch (28, SG Inter Sinzig/Bad Breisig) und Außenverteidiger Yannick Schweigert (27, SG Inter Sinzig/Bad Breisig) hochkarätig kompensiert. Mit Alexondros Liontos (25, Innenverteidigung, FC Blau-Weiß Friesdorf), Yannick Walbröl (32, Zentrales Mittelfeld, VfL Alfter), Lars Bohm (28, Offensive Außenbahn, SG Eintracht Mendig/Bell) und Marco Michels (26, Sturm, SG Schneifel/Stadtkyll) wurden gleich vier Akteuere mit Landes- und Oberligaerfahrung verpflichtet. Insgesamt stehen 8 Abgänge 10 Neuverpflichtungen entgegen. Zudem rechnet das Trainerteam Susa/Hilberath/Ibrahimovic mit der Rückkehr der Langzeitverletzten Alex Gorr, Niklas Röder, Belmin Muric und Pascal Rhodmann.


#regiorheinland #rheinlandliga #favoriten #tusmayen #sgeintrachtmendigbell #svmorbach #ahrweilerbc