11 Facts zum kommenden Gegner: FSV Trier-Tarforst

Wir helfen dir dich perfekt auf das Spiel gegen den FSV Trier-Tarforst vorzubereiten! Damit du die wertvollsten Infos zum Gegner kennst, haben wir dir alle Statistiken ausgewertet und die wichtigsten 11 Facts zu Trier-Tarforst zusammengestellt đŸ•”ïžâ€â™‚ïž

Die aktuelle Form des FSV


⚖ 4 - 2 - 2: Trier-Tarforst (4.) greift mit guter Bilanz weiter oben an. Nach starken Leistungen zum Saisonbeginn (1:1 vs. Mayen, 3:0 vs. Ellscheid) trat der FSV auf der Stelle. Zuletzt rehabilitierte man sich von der 1:3-Niederlage gegen die SG Mendig/Bell mit 3 Siegen gegen Montabaur (3:2), Morbach (3:0) und Wissen (3:1).


🏆 Aus in Runde 2! Nachdem man in der 1. Runde mit 6:1 bei der SG Traben-Trarbach gewann, zog man im Duell mit der SG Hochwald in der VerlĂ€ngerung den KĂŒrzeren (0:3).


📈 Die diesjĂ€hrige Vorbereitung lief fĂŒr den FSV abwechslungsreich: Die Mannschaft sammelte 4 Siege (u. a. ein 3:1 bei Neu-Oberligist FSV Salmrohr), 1 Unentschieden und 1 Niederlage (1:3 gegen Bezirksligist TuS Mosella Schweich) 👉 Zum Fussball.de-Spielkalender des FSV Trier-Tarforst


Die vergangenen 5 Partien des FSV im Überblick

Was zeichnet Trier-Tarforst aus?


⚜ Die Offensivreihe von der RömerstĂ€dter hat eine Vorliebe: Entgegen dem Trend treffen die Mannen um Patrik Kasel am meisten vor der Pause. 61% der eigenen Treffer (11 von 18) fielen vor dem Pausenpfiff.


☠ Gegen Trier-Tarforst ging es frĂŒher oft auf die Knochen. Die Mannschaft von Trainer Holger Lemke belegte im vergangenen Jahr Platz 17 in der Fairnesstabelle mit einem Quotienten von 3,72 (7 Platzverweise). Dieses Jahr hĂ€lt sich der FSV mit 11 gelben Karten allerdings noch sehr fair (Platz 5).


đŸ„… Achtung Abwehr: Der FSV geht fast immer in FĂŒhrung! Nach der Corona-Pause ging die Mannschaft von Holger Lemke in 75% (6 von 8) ihrer Ligaspiele in FĂŒhrung und konnte 4 Partien fĂŒr sich entscheiden.

Das Team des FSV Trier-Tarforst


🌟 Der Star des Teams ist ein Neuzugang: Heiko Weber (33) wechselte im Sommer recht ĂŒberraschend vom FV Morbach zum FSV. Weber braucht keine Anlaufzeit und erzielte als zentraler Mittfeldspieler sofort 4 Treffer in den Test- und Pflichtspielen. Seine Bilanz: 2x Regionalliga, 131x Oberliga, 282x Rheinlandliga 👉 Zum Spielerprofil


🚀 Ihr mĂŒsst aufpassen bis zur letzten Minute, denn Trier-Tarforst hat einen echten Knipser fĂŒr die "Crunch-Time": StĂŒrmer Mohammad Rashidi (19) erzielte alle 3 Tore im Spieljahr 2020/21 nach der 60. Minute. 2 Treffer steuerte er sogar in der Schlussphase (nach Spielminute 80) bei 👉 Zum Spielerprofil


đŸ”„ Dieser StĂŒrmer ist on fire: Wintertransfer Patrik Kasel (34) gehört noch lange nicht zum alten Eisen. 33% der Ligatore (6 von 18) des FSV gehen auf sein Konto. Insgesamt braucht der wendige StĂŒrmer (1,78m) in dieser Saison nur 92 Minuten fĂŒr ein Tor in der Rheinlandliga (6 Treffer) 👉 Zum Spielerprofil


Beim 3:1-Sieg gegen den VfB Wissen lief der FSV Trier-Tarforst mit dieser Elf auf.

Das letzte Spiel: Trier-Tarforst weiter auf dem Weg nach oben


„Wir haben gegen eine sehr starke Mannschaft gewonnen, die uns in diesem Spiel so einiges abverlangt hat. Das Spiel hĂ€tte praktisch in beide Richtungen kippen können. Von daher sind wir alle sehr froh und erleichtert, dass wir die drei Punkte in Tarforst halten konnten", gab ein zufriedener Holger Lemke nach dem Spiel zu Protokoll (Quelle: FSV Trier-Tarforst). Die Erleichterung des FSV-Trainers war nachvollziehbar, da das GĂ€steteam aus Wissen seine Elf an diesem Tag das Leben sehr schwer gemacht hatte. Wissen kam druckvoll in die Partie und ließ sich auch von einem traumhaften Freistoßtor durch Marco Picko (5') nicht einschĂŒchtern. Folgerichtig belohnte sich der VfB nach einem schnell vorgetragenen Angriff in Person von Lukas Becher mit dem Ausgleich (32'). Nach dem Wiederanpfiff drĂŒckte Wissen weiter auf den Sieg, scheiterte jedoch am glĂ€nzend aufgelegten Yunus AkgĂŒl im Tor der Heimmannschaft. Die Schlussphase des Spiels sollte zeigen, in welchem Mannschaftsteil der QualitĂ€tsunterschied in den Kadern der Kontrahenten zu finden ist. Trier-Tarforst TopstĂŒrmer wussten "mal wieder" zu liefern: ZunĂ€chst war es Patrik Kasel der sein Team mit seinem 6. Saisontreffer in Front brachte (89'), bevor Nicola Rigoni in der Nachspielzeit den Deckel fĂŒr seinen FSV draufmachte (90+2').


Tore: 1:0 Marc Picko (5'), 1:1 Lukas Becher (32'), 2:1 Patrik Kasel (89'), 3:1 Nicola Rigoni (90+2')


FĂŒr Spielinfos (Vorberichte, Analysen & Co) einfach die Partie anklicken 👇

Mannschaftsvorstellung: Großer Umbruch in der Römerstadt


Nachdem man im Vorjahr lange gegen den Abstieg spielte (14. Tabellenplatz im Schlusstableau), hat sich im Lager des FSV einiges getan. Ganze 17 Zu- und AbgÀnge zÀhlt der Rheinlandliga-Dino aus Trier-Tarforst. Trainer Holger Lemke (33) startet somit mit zahlreichen neuen Gesichtern in die anstehende Runde der Rheinlandliga.


👉 Zur gesamten Regio-Mannschaftsvorstellung mit allen 17 Transfers und der KaderĂŒbersicht

Der Rheinlandliga-Kader des FSV Trier-Tarforst in der Saison 2020/21.

👇 Alle News zur Partie im Spieltags-Feed 👇

#regiorheinland #rheinlandliga #fsvtriertarforst